Mammut Projekt 360° – Matterhorn virtuell erkunden

Project360 MatterhornDas Matterhorn in wohl das berühmteste und meist fotografierteste Wahrzeichen der Schweiz. Wegen seiner markanten Gestalt und seiner Besteigungsgeschichte ist das Matterhorn in der ganzen Welt bekannt. Seit den 1960er-Jahren findet man das Matterhorn sogar bei der Schokoladenmarke Toblerone. Am Anfang als Seitendreieck und später auf der Längsseite, pragt das Matterhorn auf jeder Toblerone Verpackung. Vor 150 Jahren, am 14. Juli 1685, wurde das Matterhorn via Hörnligrat durch den Engländer Edward Whymper zum ersten Mal bestiegen. Mit 4.478 Meter ist das Matterhorn einer der höchsten Berge der Alpen. 150 Jahre nach der Erstbesteigung ermöglicht das Mammut Projekt 360° den Aufstieg auch virtuell. Ähnlich wie in Google Street View kann man sich virtuell auf die Reise begeben. Nebst 360° Panoramasicht kann man sich in der Navigation Schrittweise von der Hörnlihütte Richtung Matterhorn vorantasten.

Weiterlesen

Erfahrungsbericht M-Budget Mobile One

Migros M-Budget Mobile OneIm Erfahrungsbericht M-Budget Mobile One finden Sie meine Erfahrungen zum neuen Mobile Abonnement der Migros, dass am 1. Dezember 2014 eingeführt wurde. Ich besitze seit 1995 ein Handy bzw. heute ein Smartphone. Vieles hat sich getan und das Smartphone – wie wir es heute kennen – ist nicht mehr ein grober Klotz mit dem man nur telefonieren kann. Bei meinem ersten Handy konnte ich nicht einmal SMS versenden, sondern dies war nur dem Provider vorbehalten, um Nachrichten (z.B. Störungen) dem Kunden zu senden. Heute werden Nachrichten nicht mehr per SMS sondern über Instant-Messaging-Dienste wie WhatsUp, Threema, mysms oder andere Programme versendet. Dafür ist zwingend ein Datenvolumen beim Provider erforderlich. Seit meinem ersten Handy bis 2013 war ich Swisscom Kunde. Mit dem Service war ich stets zufrieden und die Hotline war immer gut erreichbar (24 h). Aber bei den Preisen ist Swisscom aus meiner Sicht einfach nicht mehr konkurrenzfähig. Die meisten Abos haben zwar eine Flatrate, aber der Datendurchsatz wird gedrosselt. Das heisst, dem Kunden steht nur eine gewisse Bandbreite für die Datennutzung zur Verfügung. Beim kleinsten Flat-Abo (NATEL® infinity XS, CHF 59.–) sind es gerade einmal für den Daten-Download 0.2 Mbit/s bzw. Upload 0.1 Mbit/s.

Weiterlesen

Bed and Breakfast Schweiz 2015

Bed and Breakfast 2015Übernachtungen in Privatunterkünften von Bed and Breakfast Switzerland (BnBs) erfreuen sich weiterhin grosser Beliebtheit. Seit 15. Dezember 2014 ist auch der neue Bed & Breakfast Guide erschienen, der insgesamt 1.037 Betriebe enthält. Die Beschreibungen im Katalog sind in vier Sprachen aufgeführt und Adressen, Karten und Fotos helfen Ihnen, schnell eine geeignete Unterkunft zu finden. In der 20. Ausgabe des kleinen Helfers wird wieder auf ein handliches Buch gesetzt, dass man unterwegs mitnehmen kann. Als Auftakt in das Jubiläumsjahr ist der Bed and Breakfast Guide 2015 für CHF 25.– im Buchhandel, Online oder in anderen ausgewählten Geschäften erhältlich. Damit können die Besitzer des Guides und deren Begleitung auch in 188 BnBs von bis zu 20% Rabatt auf den gesamten Übernachtungspreis profitieren. 2015 besteht erstmals die Möglichkeit, auf einem Schiff im Genfer Hafenbecken zu übernachten. In den sechs luxuriösen Kabinen der Yacht finden bis zu 10 Personen Platz. Mit neuen, spannenden Erfahrungen ist beispielsweise auch eine Übernachtung in der Alten Gärtnerei im solothurnischen Härkingen verbunden. Im ehemaligen Gewächshaus stehen den Gästen acht Doppelzimmer zur Verfügung.

Weiterlesen

Skateline Albula – Eislaufen mit Kick

Skatline Albula 1Wenn in den eisigen Wintermonaten das Dörfchen Surava im Albulatal (Kanton Graubünden) einige Monate nicht von der Sonne beschienen wird, wird dort ein Winter-Publikumsmagnet eröffnet. Der rund drei Kilometer lange und 3 Meter breite Wanderweg entlang des Flussufers wird dann zum äusserst begehrten und blitzschnellen Schlittschuh-Weg für Gross und Klein. Die Skateline Albula bietet für die ganze Familie auf über 3 km Länge ein spektakuläres, sowie irrsinniges eisiges Vergnügen. Alles was man benötigt ist warme Kleidung, denn im Ort Surava kann man sich Schutzausrüstung, Knie- und Ellenbogenschutz, sowie einen Helm ausleihen. Bei diesem dynamischen Vergnügen ist Sicherheit das höchste Gebot. Diesbezüglich ist ein Helm für alle absolute Pflicht. Zudem wurde die Skateline als Einbahnstrasse entwickelt.

Weiterlesen

Duo-Tageskarte Coop 2015

Duo-Tageskarte Coop 2015Im Dezember 2014 lancierte die Schweizerische Post eine Duo-Tageskarten Aktion, die auf unserem Reisen Blog einen regelrechten Besucheransturm auslöste. Schnell stellte sich heraus, dass Duo-Tageskarten in der 1. Klasse vor Ablauf der Aktion vergriffen waren. Spätestens an Weihnachten waren auch Duo-Tageskarten für die 2. Klasse ausverkauft. Nun bietet der Detailhändler Coop ab Montag, 19. Januar 2015 in Supermärkten mit Kiosk oder Kundendienst und im Coop City neue Duo-Tageskarten an. Es ist wieder eine tolle Gelegenheit, um mit einer weiteren Person gemeinsam an einem Tag per Bahn, Postauto und Schiff durch die ganze Schweiz zu reisen. Zeitlich sind die Coop Duo-Tageskarten uneingeschränkt gültig und können von Montag – Sonntag sowie an allgemeinen Feiertagen bis 01. März 2015 eingelöst werden. Wie immer gilt bei den Duo-Tageskarten: Eine Person muss im Besitz eines gültigen Halbtax-Abos sein. Aber auch Kunden, die kein Halbtax-Abo besitzen, gehen nicht leer aus. Denn im Preis von CHF 69.– ist ein Bon für ein Schnupper-Halbtax-Abo inbegriffen (weitere Details finden Sie unten). Im Gegensatz zur Post Aktion, ist mit der Coop Duo-Tageskarte nur die Fahrt in der 2. Klasse möglich. Der Preis bleibt (Duo-Tageskarte Coop 2014) im Jahr 2015 unverändert.

Weiterlesen

Die grösste Videoleinwand der Welt

Die grösste Videoleinwand der WeltFür Dubai spielt der Wechsel ins neue Jahr nach dem christlichen Kalender keine besonders wichtige Rolle, dennoch protzte das Golfemirat Dubai auch im Jahr 2014 wieder vom Allerfeinsten und das erzielte nicht nur alleine das Feuerwerk. Das schillernde Golfemirat Dubai ist mit einer neuen Superlative grandios ins Jahr 2015 gestartet. Die Scheichs haben zum wiederholten Mal ein neuen Weltrekord gebrochen: Die grösste Videoleinwand der Welt. Dieses multimediale und überwältigende Ereignis wurde mit einer Lasershow, einem Feuerwerk sowie mit phänomenalen Videoelementen eindrucksvoll untermalt. Die grösste Videoleinwand der Welt war an der Frontseite des 828 Meter hohen Burj Khalifa – dem höchsten Gebäude weltweit – installiert worden. So zeigte die Videoleinwand mit Beginn des Feuerwerks einen spannenden Countdown sowie die Brustbilder der Oberhäupter der sieben arabischen Herrschaftsgebiete. Laut Aussagen des Immobilienunternehmen Emaar, besitzt die Leinwand 70.000 Videopanels und ist 35.000 Quadratmeter gross.

Weiterlesen

Coop-Schlitteltage 2015

Coop-SchlitteltageIn den Bergen lauern viele Schlittelpisten, die geradezu auf willige Rodler warten. Coop lanciert – in Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus, dem Schweizerischen Rodelverband und der SBB – die Coop-Schlitteltage. Was sind eigentlich Coop-Schlitteltage und was beinhaltet die Aktion? Coop bietet vom 09. Januar – 01. Februar 2015 auf alle Schlittel- und Bergbahnen 30% Rabatt und auf SBB-Tickets vom Wohnort bis zur Schlittelbahn 20% Rabatt. Und so einfach geht es: Der Gast zeigt am Schalter seine Coop Supercard oder seine Hello Family Supercard vor und profitiert für sich und seine Familie, Partner/in (es gilt der Familienverbund) von diesem einzigartigen Rabatt. An den 2. Nationalen Coop-Schlitteltagen stehen knapp 50 Schlittelbahnen zur Verfügung. Zielsetzung der nationalen Schlitteltage ist es, Gäste zu bewegen, zu motivieren den schönen Schlittel- und Rodelsport zu betreiben, einen herrlichen Tag in der Natur zu verbringen und die Gäste auf Sicherheit beim Schlitteln aufmerksam zu machen.

Weiterlesen

Erfahrungsbericht Hotel Adler, Rasen im Antholzertal

Hotel Adler, Rasen im Antholzertal 01In diesem Erfahrungsbericht möchten wir Ihnen das Hotel Adler im Pustertal (Südtirol, Italien) vorstellen. Im Pustertal, italienisch auch Val Pusteria genannt, befinden sich Ortschaften, die sich auf einer Höhe zwischen 750 und 1.180 m befinden. Zu den wichtigsten Orten zählen Toblach, Welsberg, Bruneck und Innichen. Das Hotel Adler ist im Antholzertal im Ort Rasen zu finden. Von Rasen im Antholzertal nach Bruneck sind es gerade einmal 15 Autominuten, nach Bozen 75 Minuten. Autentic Adler, wie das Hotel Adler auch noch genannt wird, bietet den Gästen viele Inklusivleistungen. Nebst Halbpension mit Frühstück erhalten Sie auch Zugang zur Adler Therme, dem Erlebnishallenbad oder zur Sonnenterrasse. Gerade in der winterlichen Weihnachtszeit gehen Urlauber gerne ins Südtirol und lassen sich von den zahlreichen Angeboten und Weihnachtsmärkten überzeugen. Wer Ski fährt, einen Winterspaziergang macht oder sich sonst körperlich aktiviert, soll sich anschliessend auch kulinarisch verwöhnen lassen. Im Hotel Adler bekommen Sie ein 5-Gänge Abendmenü, für den kleinen Hunger am Nachmittag gibt es ein kleines Kuchenbuffet. Ein Parkplatz beim Hotel ist ebenfalls inklusiv, sowie das kostenlose WLAN im Zimmer.

Weiterlesen